RECHT UND GESETZE ZUM THEMA CBD PRODUKTE

RECHT UND GESETZE ZUM THEMA CBD PRODUKTE 1

CBD-Produkte werden im Gegensatz zum THC nicht im 1988 entstandenen „Übereinkommen der Vereinten Nationen gegen den unerlaubten Verkehr mit Suchtstoffen und psychotropen Stoffen“ aufgeführt. Auch die Liste der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung enthält keine CBD-Produkte. Nur Extrakte von Cannabis mit einem THC-Gehalt über 0,0005 % sind enthalten. Das bedeutet, dass im Moment die Produkte rechtskonform sind. Das sind pure CBD-Kristalle und CBD-Öle die unter 0,2 % liegen.

Somit sind aktuell der Konsum, der Erwerb und der Vertrieb erlaubt. Sie dürfen als Nahrungsergänzungsmittel, als Medizin- oder Kosmetikprodukte verkauft werden.

, markiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: