Erfahrungsberichte – Kann man dem noch glauben?

Erfahrungsberichte - Kann man dem noch glauben? 1Woher soll ich wissen, ob CBD überhaupt gut und das Richtige für mich ist? Erfahrungsberichte

Wenn ich dann jedoch nach Erfahrungsberichten suche, lande ich meist auf Produktbewertungen von Online-Shops. Vielleicht sind diese Berichte ja alle glaubwürdig, manchmal liest man schließlich auch negative Erfahrungen. Ob sie echt sind, kann ich im Endeffekt aber leider nie wissen. Genauso wenig, ob sie in irgendeiner Art und Weise gefälscht sind. 
In der heutigen Zeit, in der man sich alles erkaufen kann, glaube ich immer weniger an die Zuverlässigkeit solcher Produktbewertungen – Amazon macht´s vor…

Wo also nach Erfahrungsberichten suchen?

Eigentlich zu einfach: Die guten alten Foren

Viele Rechtschreibfehler, der Großteil besteht aus Umgangssprache und es scheint, als hätten einige verlernt, ganz Sätze zu bilden. Sowas kann man doch nicht ernst nehmen, oder?

Aber was gibt es authentischeres, als Menschen, die in ihren eigenen Worten schreiben? Gerade solchen Beiträgen möchte ich am liebsten Glauben schenken. Und das Beste an diesen Beiträgen: Wer schreibt, hat theoretisch gar nichts davon.

Ich habe mir einige Forums-Beiträge über die Wirkung von CBD durchgelesen. Neben heftigen Diskussionen ob CBD legal sein sollte oder nicht oder ob CBD eine Droge sei oder nicht treffe ich auch auf positive und negative Erfahrungsberichten mit CBD. Selten lese ich, welches Produkt sie genau genommen haben. Meistens berichten sie völlig unabhängig vom Produkt ihrer Wahl. 

Das hat mich überzeugt. Ich habe mich in den Foren durchgelesen und für euch eine kleine Liste mit positiven und negativen Erfahrungen mit CBD zusammengestellt. 

Negativ – hier sind sich die meisten einigErfahrungsberichte - Kann man dem noch glauben? 2

In fast jedem Forum, das ich durchforstet habe, gibt es zwei große Kritikpunkte:

  • CBD ist nicht gerade günstig
  • und an den Geschmack muss man sich auch gewöhnen…

Und über die Wirkung schreibt Antithesis auf eve-rave.ch, dass er/sie nicht auf CBD Öl anspreche, sondern „einfach nur müde“ werde.

Positive Berichte – einige Beispiele

Erfahrungsberichte - Kann man dem noch glauben? 3

Schizophrenie und Depression

Von ihren Erfahrungen mit CBD schreibt Frusciante17 auf eve-rave.ch. Frusciante17 wurde mit Schizophrenie und eine Depression mit negativen Denkmustern diagnostiziert. Er/Sie schreibt selbst, dass seit dem CBD-Konsum „die Depression wie weggeblasen“ seien. Ich freu mich ein wenig mit Frusciante17, wenn ich lese: „Ich fühle mich so stabil wie schon lange nicht mehr. Mein Kopf ist völlig klar und ich bin sehr glücklich. 😃 Ängste sind verschwunden etc.“.
Wer sich noch dafür interessiert, wie das Meditieren auf Frusciante17 gewirkt hat, sollte sich die Beiträge mal anschauen: https://www.eve-rave.ch/Forum/viewtopic.php?f=3&t=51955&start=15

Regelschmerzen

Auf Dampfer-board.de berichtet steamy von einer Verwandten, die extreme Probleme während ihrer Periode habe. Sie habe starke Schmerzen und übergebe sich. Als sie CBD ausprobiert habe, sei sie „wieder lebensfähig in der Zeit“.
Steamy selbst hat es auch ausprobiert gegen seine Rückenschmerzen und ihm/ihr hat es allerdings nicht geholfen.

Panikattacken und Angst

Nikita nutzt mittlerweile seit ca. drei Jahren CBD. Auf forum.angs-und-panik.de schreibt er, es helfe ihm „gegen Depressionen, Panikattacken, PTBS (Posttraumatische Belastungsstörung) und Migräne mit Aura. Ich bin so gut wie Beschwerdefrei!“.

Auch LadyHope nutzt CBD-Öl gegen ihre Unruhe und Ängste. Sie berichtet auf psychic.de: „[ich] habe es tatsächlich geschafft viel ruhiger zu werden. Da ich sehr starke Ängste habe, sind sie nicht komplett weg, […]“.

CBD für Kinder?

Besonders interessant fand ich die Beiträge von Eltern, die berichtet haben, CBD ihren Kindern gegeben zu haben. So schreibt dennis08 auf rehakids.de, dass CBD seinem Sohn „ein Stück Lebensqualität zurück gegeben hat“. Wofür es genau geholfen hat, hat er leider nicht erzählt.

CBD bei Schlafstörungen

Im Forum auf naturheilkunde.de berichtet astrid86, dass sie früher sehr unruhig geschlafen hat, was sich dank CBD verbessert hat.

Auch Berni98 hat die gleichen Erfahrungen gemacht, obwohl er zunächst sehr skeptisch dem Thema gegenüberstand. Er berichtet, auch tagsüber sich wesentlich ruhiger zu fühlen und dass er „nicht mehr so leicht aus der Ruhe zu bringen“ ist.

Und Helma33 schreibt in der gleichen Diskussion, dass sie seit über einem Jahr CBD gegen ihre Schlafstörungen nimmt und positiv überrascht ist.

Auf kleiderkreisel.de schreiben einige Autoren, wie gut ihnen CBD bei Schlafstörungen und Gedanken-Loops geholfen hat. Zum Beispiel schreibt elfeline, sie „habe durchweg positive Erfahrungen gemacht. Stress belastet mich weniger, ich schlafe besser und auch andere Symptome sind zurückgegangen“.

 

Was kann ich nun tun?

Schau dir Forumsbeiträge an! Lies dir positive aber auch negative Erfahrungen durch. Die Liste an positiven und negativen Erfahrungen ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Forums-Pool mit CBD-Beiträgen.

Kleiner Tipp bei deiner Suche: Wenn du über Google suchst, hilft immer das Wörtchen „Forum“ als zusätzlicher Suchbegriff.

Werde selbst aktiv

Du hast schon mal CBD ausprobiert und hast eigene Erfahrungen, die du mit anderen teilen möchtest? Dann werde selbst aktiv und schreibe ein, zwei Sätze zu deinen Erfahrungen – sie werden dem ein oder anderen bestimmt helfen!

Was sind deine Erfahrungen? Schreibe sie mir in die Kommentare!

Das darf nicht fehlen: Quellen 😉

, , , , , , , , , , markiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: